Experten
Lektion 10
7 min

Wie die Tokenisierung das Investieren verändern könnte

Durch den weltweiten Prozess der Digitalisierung entwickelt sich auch der Verbriefungsprozess des Eigentums an Vermögenswerten weiter. Anstelle eines "physischen" Dokuments stellt ein digitaler Token bestimmte Bedingungen unter bestimmten Umständen digital dar.

  • Im Segment der Blockchain bezieht sich der Begriff “Tokenisierung” auf die digitale Verbriefung von Vermögenswerten

  • Aktuell treiben zahlreiche Tokenisierungsprojekte, von denen viele noch in den Kinderschuhen stecken, die FinTech-Branche voran

  • Die regulierte Tokenisierung von Vermögenswerten könnte das Geldanlegen für eine große Gruppe neuer Anleger öffnen, die bisher von den Märkten ausgeschlossen waren

In dieser Lektion lernst du über Tokenisierung und ihre Bedeutung für die Zukunft des Finanzwesens.

Tokenisierung in einfachen Worten

Ein Vermögenswert kann alles sein, was für mindestens zwei Parteien einen monetären Wert hat, sprich dessen Wert in Geld ausgedrückt werden kann und mit einem anderen Vermögenswert derselben Art ausgetauscht werden kann, was bedeutet, dass er „fungibel“ ist. Ein Vermögenswert kann ein bestimmtes Gut, ein physischer Gegenstand oder ein Rechtsanspruch selbst sein.

Wie du in  Lektion 1 der Bitpanda Academy im Bereich für Anfänger gelernt hast, waren in den Anfängen der Geschichte fungible – austauschbare – Vermögenswerte für die Entwicklung des Handels und der Finanzwelt unerlässlich. Ziel war es, den Warenaustausch so einfach wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund wurde Geld erfunden: erstens, um Transaktionen für Vermögenswerte zu erleichtern, für die der direkte Tausch zu umständlich oder nicht möglich war, und zweitens als bequemes Tauschmittel.

Die Verbriefung von Vermögenswerten

Im Zuge der Entwicklung der traditionellen Finanzwelt wurde ein Verfahren zur schriftlichen Sicherstellung in einem Dokument notwendig. Damit sollten klare Verhältnisse darüber geschaffen werden, welche Partei die Rechte an einem Vermögenswert hielt. Dieser Prozess ist die allgemeinste Definition des Begriffs „Verbriefung“. Es bedeutet, schriftlich auf Papier zu sichern, welcher Vermögenswert wem und unter welchen Umständen gehört.

In der Finanzwelt ermöglicht es die Verbriefung einem Unternehmen, seine Vermögenswerte oder Teile davon als Anlageprodukte an Dritte auszugeben. Durch die Verbriefung gelten diese Vermögenswerte dann als Anlageprodukte, die als „Wertpapiere“ gekauft, verkauft und gehandelt werden können.

Durch den weltweiten Prozess der Digitalisierung entwickelt sich auch der Verbriefungsprozess des Eigentums an Vermögenswerten wie Gütern, physischen Objekten oder Rechten rasant weiter. Anstelle eines "physischen" Dokuments wird ein digitaler Token programmiert, um bestimmte Umstände unter bestimmten Bedingungen in digitaler Form darzustellen. Ein Beispiel hierfür ist der Rechtsinhaber eines Vermögenswertes: wem gehört ein Asset, wenn bestimmte Parameter erfüllt sind.

Digitale Token

Wie in Lektion 13 der Bitpanda Academy für Fortgeschrittene beschrieben, dient die Blockchain-Technologie auch als Grundlage für die Ausgabe digitaler Token, Utility Token und Security Token. Ein Utility Token räumt zum Beispiel Nutzern bestimmte Rechte zum Einlösen einer besonderen Leistung oder bevorzugte Behandlung beim Zugang zu Dienstleistungen ein. Ein Wertpapier-Token, auch „Investment-Token“ oder „Aktien-Token“ genannt, ist hingegen an ein Wertpapierangebot laut Kriterien des Howey-Tests gebunden.

Smart Contracts ermöglichen eine sofortige und dezentrale Abwicklung.

Der ERC20 Token Standard ist das Format, dem derzeit die meisten tokenbasierten Projekte zugrunde liegen. Damit werden Smart Contracts als sich selbst vollstreckende, digitale Repräsentationen traditioneller Verträge eingesetzt. Smart Contracts erstellen Token und bilden alle Bedingungen von Transaktionen ab, wodurch eine sofortige und dezentrale Abwicklung ermöglicht wird: zum Beispiel die Selbstausführung eines solchen Vertrags, sobald bestimmte Kriterien erfüllt sind.

Warum Vermögenswerte tokenisieren?

Durch den ERC20-Token-Standard und Smart Contracts erkannten Entwickler auf der ganzen Welt, dass so ziemlich alles zu einem Token gemacht oder „tokenisiert“ werden kann. Diese “Revolution” begann mit dem Aufkommen von Altcoins und führte dann zur Entwicklung von Stablecoins, Security Tokens, tokenisierten Metallen und zur Entdeckung vieler weiterer Möglichkeiten. Aktuell treiben zahlreiche Tokenisierungsprojekte, von denen viele noch in den Kinderschuhen stecken, die FinTech-Branche voran.

 

Neu auf Bitpanda? Erstelle dein Bitpanda Konto

Hier registrieren

Stablecoins

Wie du dich vielleicht aus Lektion 23 in der Bitpanda Academy für Fortgeschrittene erinnern kannst, ist ein Stablecoin eine Kryptowährung, die an den Wert einer führenden Fiat-Währung wie dem US-Dollar oder einem anderen Vermögenswert gekoppelt ist, dessen Wert als stabil gilt. Entsprechend geht man davon aus, dass der Stablecoin selbst den gleichen stabilen Wert hat.

In der Tat wurden Stablecoins mit der Absicht geschaffen, um die Volatilität traditioneller Kryptowährungen zu eliminieren, indem sie konstant einen stabilen Wert halten und gleichzeitig durch den entsprechenden Betrag in der entsprechenden Fiat-Währung gesichert werden. Dank dieser Funktion werden Stablecoins voraussichtlich eine Schlüsselrolle bei der Tokenisierung von Vermögenswerten spielen, indem sie als verbindende Elemente bei Transaktionen eingesetzt werden, welche die Tokenisierung von realen Gütern und Fiat-Geld erfordern.

Grundbesitz

Eine der treibenden Kräfte hinter der Tokenisierung ist die fortschreitende Weiterentwicklung der Immobilienbranche, wie am Beispiel von Tezos und seinen Immobilien-Token veranschaulicht wird. Immobilien galten vor ERC20 und Smart Contracts als nicht fungibler Vermögenswert, daher war ihr Kauf oder Verkauf nur in festgelegten Stückelungen wie der gesamten Immobilie oder in kleineren Einheiten einer Immobilie möglich. Beim Investieren bietet die Tokenisierung von Immobilien zwei große Vorteile.

Vor ERC20 und Smart Contracts war der Kauf oder Verkauf von Immobilien nur in festgelegten Stückelungen wie der gesamten Immobilie oder in kleineren Einheiten einer Immobilie möglich. 

Zum einen könnte die regulierte Tokenisierung von Immobilien das Investieren in Immobilien für eine große, bisher ausgeschlossene Gruppe neuer Geldanleger öffnen und damit den nächsten Schritt zur Demokratisierung des Geldanlegens darstellen. Durch die Aufteilung von Immobilien in theoretisch beliebig viele kleinere Stückelungen können auch Kleinstinvestoren, also interessierte zukünftige Anleger mit sehr kleinen Budgets, in Vermögenswerte investieren, die bisher außerhalb ihrer finanziellen Möglichkeiten lagen.

Neue Märkte und Liquidität

Nun möchten wir einige der Möglichkeiten veranschaulichen, die uns die Blockchain-Technologie in diesem Zusammenhang bietet. Stell dir vor, Kleinstanleger könnten in große Bauprojekte investieren. Was für Auswirkungen hätte das? Es werden damit nicht nur völlig neue Märkte geschaffen, dank der Fraktalisierung (Zerstückelung in kleine Teile) könnte auch der Immobilienhandel in neue Gefilde vorstoßen. Oder denk an hunderte von Menschen, die in einen Wald investieren, um die Umwelt zu schützen und so den Klimawandel zu bekämpfen.

Darüber hinaus wird sich die Tokenisierung von Immobilien zwangsläufig positiv auf die geringe Liquidität auswirken, die mit Immobilienanlagen einhergeht, da neue Anlageprodukte den einfachen Kauf, Verkauf und Handel von Bruchteilseigentum auf hochtransparente und effiziente Weise ermöglichen.

Edelmetalle

Das duale Prinzip der Fraktionalisierung (Zerlegung in kleinere Einheiten) und Tokenisierung ist auch für Metalle gültig, da sie historisch kompliziert zu handeln und gleichzeitig zu besitzen sind. Während das Investieren in Gold-ETFs schon seit einiger Zeit möglich ist, hat die Digitalisierung von Edelmetallen das Investieren in Gold, Silber und andere Edelmetalle für Anleger zugänglich gemacht, die gerade erst mit der Geldanlage und dem Investieren beginnen.

Hier bei Bitpanda kannst du Token kaufen, die dir den Zugang zu und das Eigentumsrecht an bestimmten Mengen an digitalisiertem Gold, Silber, Palladium und Platin ermöglichen. Alle Metalle, die du auf Bitpanda kaufst, sind physisch hinterlegt und sicher in einem Hochsicherheitslager in der Schweiz gelagert.

Alle Metalle, die du auf Bitpanda kaufst, sind physisch hinterlegt und sicher in einem Hochsicherheitslager in der Schweiz gelagert.

Kunst

Während auch der Kauf von Kunstwerken traditionell ein Privileg wirklich wohlhabender Menschen war, ermöglicht es nun die Tokenisierung von Kunstwerken einer ganz neuen Zielgruppe, Geld in Kunst zu investieren. Weiters kommt die durch den Verkauf von kleineren Bruchteilen eines Werks verbesserte Liquidität den Künstlern und Schaffenden gleichermaßen zugute, da durch diese die Werke der Künstler einer breiteren Öffentlichkeit bekannt und zugänglich gemacht und auch die Barrieren für den Kauf von Kunstwerken für potenzielle Investoren abgebaut werden.

Tatsächlich scheint die Liste der Vermögenswerte, die tokenisiert werden könnten, nahezu endlos zu sein, von allen Arten von gehandelten Wertpapieren über Sportmannschaften bis hin zu Luxusgütern, Autos, Patenten, Lizenzen und im Grunde jeder Art von Vermögenswerten, bei denen Teileigentum möglich ist.

Hindernisse bei der Tokenisierung

Vor allen Dingen gelten tokenisierte Vermögenswerte noch als absolute Neuheit, sogar noch mehr als Kryptowährungen. So bringt die Tokenisierung von Vermögenswerten zwar viele Vorteile, aber damit sie in den Mainstream vordringen kann, sind neue und aufeinander abgestimmte regulatorische Maßnahmen auf internationaler Ebene, einschließlich der Definition von Verwahrung und Aufsicht, entscheidende Voraussetzungen dafür, die Geldanlage und das Investieren für die breite Masse der Bevölkerung zugänglich zu machen. 

Derzeit betrachten viele Akteure in traditionellen Finanzsystemen die Tokenisierung von Vermögenswerten ihren ursprünglichen Interessen neben gestellt, weshalb sie die neuen Möglichkeiten, die dezentralisierte und demokratisierte Investitionen bieten, noch kaum ausloten. Andere Bedenken sind die Sorge über Stabilitätsprobleme bei hoch liquiden Märkten, etwaige Sicherheits- und Risikothemen, Vertrauensfragen und Netzwerkskalierbarkeit. Das unterstreicht auch die Notwendigkeit öffentlicher Investitionen in die Finanzbildung, um neue Investorengruppen zu erreichen.

Es steht so gut wie fest, dass die Tokenisierung von Vermögenswerten die Machtdynamik der Finanzmärkte in den kommenden Jahrzehnten grundlegend verändern wird. Finanzielle Barrieren für Kleinanleger werden abgebaut, neue Märkte und Chancen eröffnet und die Anlegerbasis mit dem wahren Potenzial zum Abbau der Hindernisse für Investitionen erweitert.

WEITERFÜHRENDE LITERATUR

BÜCHER

  • Maume, Philipp et al. - Rechtshandbuch Kryptowerte: Blockchain, Tokenisierung, Initial Coin Offerings

Tokenisierung: Chancen für den Energiemarkt

Der erste Picasso wird tokenisiert

Die Tokenisierung von Wohneigentum und Grundstücken

Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf von digitalen Assets dar.

Dieser Artikel dient nur zu allgemeinen Informationszwecken und es wird weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Zusicherung oder Garantie bezüglich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gegeben und es sollte kein Vertrauen in die Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gesetzt werden.

Einige Aussagen in diesem Artikel können Zukunftserwartungen enthalten, die auf unseren gegenwärtigen Ansichten und Annahmen beruhen und Unsicherheiten beinhalten, die zu tatsächlichen Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen führen können, die von diesen Aussagen abweichen.
Weder die Bitpanda GmbH noch eine ihrer Tochtergesellschaften, Berater oder Vertreter können für diesen Artikel in irgendeiner Weise haftbar gemacht werden.

Bitte beachte, dass eine Investition in digitale Assets zusätzlich zu den oben beschriebenen möglichen Erfolgen auch Risiken birgt.