Finanzfragen
Lektion 14
4 min

Was ist eine Dividende?

Wenn Anleger Aktien oder einen Anteil an einem Unternehmen kaufen, erwarten sie als Gegenleistung Zahlungen, die als Dividenden bezeichnet werden. Diese Zahlungen sind Teil des Gewinns des Unternehmens, die das Unternehmen als Gegenleistung an Anleger für die Geldanlage in ihr Unternehmen ausschüttet. 

  • Dividenden sind Erträge aus Aktienanlagen

  • Es gibt drei Arten von Dividendenzahlungen: Restdividende, stabile Dividende und Sonderdividende (Hybriddividende)

  • Vorstand und Aufsichtsrat eines Unternehmens entscheiden darüber, wie hoch die Dividenden ausfallen und wie oft sie ausgezahlt werden

  • Dividenden wirken sich positiv auf ein Unternehmen aus und gehören zu den Gründen, warum sich ein Anleger für den Kauf von Aktien eines Unternehmens entscheiden würde 

In dieser Lektion lernst du über die Grundlagen von Dividenden.

Wenn ein Anleger Anteile an einem Unternehmen kauft, erwartet er als Gegenleistung eine Vergütung. Über die Ausschüttung der Dividenden entscheiden Stammaktionäre eines Unternehmens, jedoch wird sie in letzter Instanz vom Vorstand und Aufsichtsrat (Direktorium) des ausgebenden Unternehmens beschlossen.

Wieso zahlen Unternehmen Dividenden aus?

Dividenden sind die Ausschüttung eines Anteils des Unternehmensgewinns an die Aktionäre, um Anleger für ihre Investition zu vergüten und ihnen einen Anreiz zu geben, ihre Aktien weiter zu halten.

Dividenden wirken sich positiv auf das Image eines Unternehmen aus. Einerseits kaufen Anleger Aktien, weil sie erwarten, dass der Wert der Aktien eines Unternehmens im Laufe der Zeit steigen wird, andererseits erwerben sie Aktien, um als Gegenleistung für ihre Investition jährliche oder vierteljährliche Dividendenzahlungen zu erhalten.

Haben Anleger Anspruch auf Dividendenzahlungen?

Dividenden stellen für Anleger ein zusätzliches Einkommen dar. Aktionäre haben jedoch keinen Anspruch auf Dividendenzahlungen, da es dem ausgebenden Unternehmen überlassen bleibt, ob es Dividenden ausschüttet. Die Ausschüttung ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Dazu zählen die positive Unternehmensentwicklung, Pläne des Unternehmens, die eine Reinvestition in künftiges Wachstum verlangen und andere. 

Dividenden sind die Ausschüttung eines Anteils des Unternehmensgewinns an die Aktionäre, um die Anleger für ihre Investition zu vergüten. 

Wie hoch sind die Dividenden, die Unternehmen zahlen?

Dividenden werden abhängig von der Anzahl der Aktien, die Aktionäre an einem Unternehmen halten, an sie ausgezahlt. Dividenden werden in der Regel einmal jährlich oder viermal pro Jahr - alle drei Monate - ausgezahlt. Ein gesunder Prozentsatz des Gewinns, den ein Unternehmen für die Dividendenzahlung aufwendet, liegt bei etwa 35% - 55%.

Der genaue Prozentsatz des Gewinns, den ein Unternehmen an seine Aktionäre ausschüttet, wird auf der Jahreshauptversammlung festgelegt, an der alle Aktionäre teilnehmen dürfen. Bei der Jahreshauptversammlung legt ein Unternehmen auch seinen Jahresabschluss vor und bestätigt Vorstand und Aufsichtsrat für das kommende Jahr. Wenn die Aktien eines Anlegers in einem Depot bei einem Finanzinstitut verwahrt werden, kümmert sich die Depotbank um die Dividendenabrechnung. Die Gewinnausschüttung an die Aktionäre findet in der Regel einen Tag nach der Jahreshauptversammlung statt. 

Was ist eine Aktiendividende?

Unternehmen geben Aktiendividenden (zusätzliche Anteile für Anleger mit Aktien) aus, wenn sie beschließen, keine Dividenden in Form von Bargeld auszugeben, aber Anleger dennoch vergüten möchten.

 
 
 
 

Neu auf Bitpanda? Erstelle dein Bitpanda Konto

Hier registrieren

Die Art der Dividende, die ein Unternehmen an seine Aktionäre ausschüttet, ist von der Dividendenpolitik abhängig. 

Restdividende

Unternehmen sind manchmal auf intern generiertes Eigenkapital angewiesen, um neue Projekte im Zusammenhang mit dem Unternehmen zu finanzieren. Das bedeutet, dass ein Unternehmen einen großen Teil der Erträge in künftige Unternehmensprojekte oder andere Unternehmungen investieren möchte. Daher kann ein Firmenvorstand beschließen, keine regelmäßigen Dividendenausschüttungen vorzunehmen, sondern vor Ausschüttung der Dividenden an die Aktionäre die Gewinne zu berechnen.  Die Höhe der an die Aktionäre ausgeschütteten Dividenden sind infolgedessen von der Höhe der verbleibenden Gewinne abhängig – es handelt sich hier also um eine “Restdividende”. Folglich variieren die Zahlungen jedes Jahr oder Quartal.

Stabile Dividende

Im wahrsten Sinne des Wortes: Das Unternehmen zahlt den Anlegern zu vereinbarten Terminen regelmäßig vorhersehbare Dividenden. Das verschafft Anlegern ein stabiles und verlässliches Einkommen und ist daher die begehrteste Dividendenart.

Hybriddividende - Sonderdividende

Diese Dividende ist eine Kombination aus Zahlungen von Restdividenden und stabilen Dividenden. Das Unternehmen legt jährlich oder vierteljährlich eine regelmäßige Dividendenzahlung fest, auf die die Anleger fix zählen können.
Wenn die Unternehmensleistung ein bestimmtes Niveau erreicht, wird zusätzlich zu den stabilen Dividendenzahlungen eine Sonderdividende an die Aktionäre ausgeschüttet.

Haben Aktionäre ein Mitspracherecht?

Wie du in Lektion 11 der Bitpanda Academy für Private Finanzen gelernt hast, können Stammaktionäre auf der Jahreshauptversammlung über Entscheidungen in einem Unternehmen mitbestimmen. Wenn sie für oder gegen die Ausschüttung von Dividenden stimmen, müssen stimmberechtigte Aktionäre bedenken, dass sich eine Dividendenzahlung nicht nur auf das Einkommen der Anleger, sondern auch auf die Profitabilität des Unternehmens auswirkt.

WEITERFÜHRENDE LITERATUR

BÜCHER

  • Crown, Thomas - Finanzielle Freiheit mit Dividendenaktien

  • Röhl, Christian - Cool bleiben und mehr Dividenden kassieren: Aktien kaufen, Risiken clever managen und vom Vermögen leben

Immer beliebter: Die Aktiendividende

Was sind Aktiendividenden

Dividende

Was ist eigentlich eine Ausschüttungsquote?

Pro & Contra Dividenden

Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf von digitalen Assets dar.

Dieser Artikel dient nur zu allgemeinen Informationszwecken und es wird weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Zusicherung oder Garantie bezüglich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gegeben und es sollte kein Vertrauen in die Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gesetzt werden.

Einige Aussagen in diesem Artikel können Zukunftserwartungen enthalten, die auf unseren gegenwärtigen Ansichten und Annahmen beruhen und Unsicherheiten beinhalten, die zu tatsächlichen Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen führen können, die von diesen Aussagen abweichen.
Weder die Bitpanda GmbH noch eine ihrer Tochtergesellschaften, Berater oder Vertreter können für diesen Artikel in irgendeiner Weise haftbar gemacht werden.

Bitte beachte, dass eine Investition in digitale Assets zusätzlich zu den oben beschriebenen möglichen Erfolgen auch Risiken birgt.