Fortgeschrittene
Lektion 4
7 min

Trading mit Kryptowährungen: Was sind Candlesticks?

Ein Candlestick-Chart ist ein Preischart, dessen Ursprünge im japanischen Reishandel des 18. Jahrhunderts liegen.

  • Bitpanda Pro stellt Kursanstiege mit blauen Candlesticks und einen Kursverfall mit roten Candlesticks dar
  • Candlesticks beschreiben die Kursbewegungen in einem Markt während eines bestimmten Zeitraums
  • Candlesticks werden üblicherweise von Eröffnungskursen, Höchst-, Tiefst- und Schlusskursen der Finanzprodukte an einer Exchange gebildet 
  • Wenn Candlesticks miteinander kombiniert werden, bilden sie Muster, die Indikatoren für kurzfristige und langfristige Kursentwicklungen eines Assets sein können

In dieser Lektion erfährst du alles über Candlesticks im Trading.

Woher stammen Candlestick-Muster ursprünglich?

Wer sich schon länger mit dem Trading mit Kryptowährungen beschäftigt, hat sicher schon von “Candlesticks” oder der Kurzform “Candles” gehört, die ein “Candlestick-Muster” bilden, das die “Beziehung” zwischen mindestens zwei Candlesticks aufzeigt. 

Reisen wir kurz ins Japan der 1700er Jahre zurück, als Reishändler versuchten, die Preisbewegungen von Reis zu verfolgen. Während ihrer Analysen entdeckten sie, dass die Preise vor allem durch Faktoren wie Emotionen, Angebot und Nachfrage beeinflusst wurden.

Diese Beobachtungen führten zur Entwicklung der ersten Candlestick-Muster und Candlestick-Charts. Später wurden diese zu hochwirksamen Instrumenten im Trading da sie aussagekräftige Einblicke in die Emotionen des Marktes geben. Mit dem Begriff “Markt-Emotion” meinen wir die Auswirkung der allgemeinen Stimmung in einem Markt auf den Preis eines Assets, also die Reaktion der Marktteilnehmer auf Veränderungen am Markt. 

Eine genaue Analyse der Candlesticks zeigt Details über die Kursentwicklung und Kursbewegung eines Trading-Paares über einen bestimmten Zeitraum wie zum Beispiel Stunden, Tage, Wochen, Monate usw. 

In der westlichen Welt verwenden Trader seit den 1990er Jahren Candlestick-Daten, um an Modellen zu arbeiten, die vorhersagen, wie sich die Kurse der Assets in Zukunft entwickeln. Wenn ein Trader bei der Entwicklung seiner Strategie ein Candlestick-Muster heranzieht, muss er wissen, wofür die Schlüsselelemente der Candlesticks stehen und wie und warum bestimmte Muster gebildet werden. 

Was ist ein Candlestick und aus welchen Elementen besteht er?

Du hast wahrscheinlich in unserem Blog-Artikel, “Was man über die Bitpanda Pro Benutzeroberfläche wissen muss” bereits gesehen, wie Candlesticks auf Bitpanda Pro dargestellt werden. Falls nicht, haben wir unten ein Bild für dich bereitgestellt. Darauf siehst du einen Preischart mit roten und blauen Auf- und Abwärtsbewegungen.

 

Dieser Preischart wird verwendet, um die historische Kursbewegung des Trading-Paares BTC/EUR zu veranschaulichen. Die visuell dargestellten Auf- und Abwärtsbewegungen gewähren Einblick in die Performance des Trading-Paares.

Welche Bedeutung haben die Farben blau und rot im Trading?

Wenn du etwas genauer schaust, kannst du die blauen und roten rechteckigen Formen, die die Kursbewegung des Trading-Paares Bitcoin zu Euro (BTC/EUR) anzeigen, genauer ansehen. Im weitesten Sinn stellen diese Formen die heutige Version der japanischen Candlesticks dar. Dieser Preischart zeigt Candles über einen Zeitraum von zwei Tagen an (vom 16. - 18. März). 

Ist ein Candlestick blau, bedeutet das, dass der Eröffnungskurs an einem bestimmten Tag, Monat oder Jahr, je nach beobachtetem Zeitraum, niedriger war als der Schlusskurs. Blau bedeutet also einen Kursanstieg. 

Ist ein Candlestick rot, ist es umgekehrt. Bei rot war der Eröffnungskurs an einem bestimmten Tag (Monat oder Jahr…) höher als der Schlusskurs, daher wird hier ein Kursverfall angezeigt

Unabhängig vom beobachteten Zeitraum bedeutet eine blaue Candle immer einen Kursanstieg und eine rote Candle einen Kursfall. 

Aufbau eines Candlesticks

 

Wenn du einen Blick auf das obige Bild wirfst, siehst du, dass ein Candlestick unterschiedliche Bestandteile hat. 

Der Body (Kerzenkörper) eines Candlesticks

Der sichtbarste Teil eines Candlesticks wird als “body” (Körper) bezeichnet. Der Körper zeigt die Preisspanne zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusskurs über einen bestimmten Zeitraum, zum Beispiel über einen Tag, an. 

Er kann aber auch, wie bereits erwähnt, die Preisspanne über einen Monat, Tag oder eine Stunde, je nach Einstellungen deines Trading-Charts anzeigen. Somit können mit Candlesticks entweder kurz- oder langfristige Bewegungen beobachtet werden. 

Es hängt davon ab, was du als “kurz- oder langfristig” erachtest. Für manche Trades können 15 Minuten “langfristig” und 1 Minute “kurzfristig” bedeuten.

Untere Wick (Lunte) und obere Wick (Docht) von Candlesticks

Die dünnen Linien über und unter dem Körper werden als “wick” (Docht/Lunte) oder “shadow” (Schatten) bezeichnet.

Der höchstgelegene Punkt des Dochts bildet den Höchstkurs eines Assets während eines bestimmten Zeitraums ab. Der tiefstgelegene Punkt der Lunte bildet somit den Tiefstkurs eines Assets während dieses Zeitraums ab. Eine Candle hat keinen Docht oder keine Lunte, wenn der Schlusskurs dem Höchst- oder Tiefstkurs gleicht.

Folglich gibt der “Eröffnungskurs” eines Trading-Paares den Preis an, zu dem das Trading während eines bestimmten Zeitraums angefangen hat, während der “Schlusskurs” den Preis anzeigt, zu dem das Trading mit diesem Paar im gleichen Zeitraum beendet wurde. Der Docht selbst bildet also wiederum nur den Unterschied zwischen diesen beiden Preisen sowie dem Hoch und Tief des mit Hilfe der Candle angezeigten Trading-Paares ab. 

Daher zeigt der Körper die gesamte Kursveränderung eines Trading-Paares an, normalerweise im Laufe eines Tages bis hin zu mehreren Monaten. Die dargestellte Zeitspanne, die auf einem Preischart dargestellt wird, hängt von den Einstellungen eines Traders ab. Die meisten Exchanges bieten auf ihren Benutzeroberflächen verschiedene Ansichtsmöglichkeiten an. 

Was ist ein Candlestick-Muster?

Es versteht sich von selbst, dass es viele verschiedene Candlestick-Muster gibt, angefangen von einfachen Mustern bis hin zu sehr komplizierten und detaillierten Visualisierungen. Damit beschäftigen wir uns aber genauer in der Bitpanda Academy für Experten. In diesem Artikel wollen wir kurz auf die Grundlagen eingehen. 

Jedes Candlestick-Muster besteht aus mehreren Candlesticks, die veranschaulichen, ob die Kursentwicklung eines Assets “bullish” oder “bearish” ("bärisch") ist. Ist sie “bullish”, dann tendiert der Kurs nach oben. Ist sie “bearish”, dann tendiert der Kurs nach unten. Um Candles als Muster bezeichnen zu können, muss die Beziehung zwischen mindestens zwei Kerzen analysiert werden. Eine genauere Analyse ergibt sich normalerweise aber erst, wenn mehr als zwei Kerzen analysiert werden.

Je mehr Daten verfügbar sind, desto besser. Ein Muster, das Entwicklungen über einen Monat oder einen längeren Zeitraum darstellt, ist für die Analyse langfristiger Trends in der Regel nützlicher als ein Muster, das nur einen Tag abbildet. Dennoch hängt die Wahl immer von deiner Trading-Strategie ab - frage jeden Daytrader. Betrachten wir das Bild unten genauer. Wir werden es ganz einfach halten, versprochen. 

 

Nehmen wir an, dass das Muster in diesem Bild eine Nahaufnahme einer Kursveränderung des BTC/EUR Trading-Paares über einen Zeitraum von Januar bis Juni (6 Monate) darstellt und dass wir hier nur die Monate März und April betrachten. 

Bullische und Bärische Engulfing Muster - Beispiele

Wenn die kleine Candle für März und die größte Candle rechts für den April steht, können wir als erstes feststellen, dass der April eine komplette Wende in der Kursbewegung darstellte. Wir können sehen, woher das Muster seinen Namen hat: Die April-Candle hat die März-Candle in Bezug auf ihre positive Bewegung wortwörtlich “verschlungen” (engl. verschlingen - to engulf) - sie ragt weiter nach oben und auch weiter nach unten.

Daher deuten diese Muster darauf hin, dass sich die Stimmung der Anleger bald ändern wird und dass eine Aufwärtsbewegung des Assets erwartet wird - der “bärische” Abwärtstrend wurde im April wortwörtlich von einer Veränderung der Marktbewegung eingeholt. Trader setzten mit Zuversicht auf den Wert des Assets und Kurse stiegen im Laufe des Monats Mai weiter an - der Trend ist “bullisch”. Betrachte diesen Trend nun aus einem weiteren Blickwinkel in der folgenden Abbildung:

 

Betrachtet man die gesamte Grafik als einen einzigen Trend, würden Trader bei der Analyse dieses Candlestick-Musters zu dem Schluss gelangen, dass die Anzeichen darauf hindeuten, dass die Kursbewegung auch nach Juni “bullisch” sein wird -  also eine Steigerung darstellen wird, da der Preistrend aufwärts geht. 

Unten sehen wir nun die Abbildung des umgekehrten Musters. Es handelt sich um ein “bärisches” Engulfing Muster, bei dem ein Preisrückgang erwartet werden kann: 

 

Recherchieren

Wir legen dir wärmstens ans Herz, dich in dein Bitpanda Pro Konto einzuloggen und dich mit den Candlesticks auf unserer Trading-Oberfläche vertraut zu machen. Es gibt viele wichtige Candlestick-Muster, die du entdecken kannst. Dazu gehören Muster wie “Head and shoulder” und die Muster “Bat pattern”, “ABCD pattern” und “Cypher pattern”. 

Sobald du gelernt hast, wie du Muster beim Trading mit Kryptowährungen erkennst, kannst du die Preisentwicklung von Assets genauer analysieren. Damit werden wir uns aber in den Lektionen 12 und 13 der Academy für Experten genauer befassen. 

Solltest du dich dafür entscheiden, Candlestick-Muster in deine Trading-Strategie aufzunehmen, musst du immer daran denken, dass es keine Möglichkeit gibt, die Zukunft der Kursbewegungen eines Assets zu 100% vorauszusagen. Daher empfehlen wir, die Candlestick-Muster lieber wie zusätzliche Werkzeuge einzusetzen. Zu diesem Thema wurde bereits einiges in unseren bisherigen Lektionen mit dem Schwerpunkt Trading besprochen. 

Bevor du anfängst, Kryptowährungen zu handeln solltest du auf jeden Fall selbst recherchieren, da dir niemand deine Trading-Entscheidungen abnehmen kann. Nun hast du die wichtigsten und grundlegendsten Werkzeuge für das Trading kennengelernt. Über den Umgang mit Tradinggebühren lernst du in der nächsten Lektion. 

Möchtest du Kryptowährungen kaufen?

Jetzt loslegen