Finanzfragen
Lektion 6
4 min

Was bedeutet Geld anlegen und wer kann Anleger werden?

Du möchtest wissen, wie du Geld anlegen kannst? Hier liest du, auf was du achten solltest, bevor du loslegst. 

  • Eine private Geldanlage ist eine Geldsumme, die von einer Person und nicht einem Finanzinstitut investiert wird

  • Erstelle zuerst dein Budget

  • Lege deine finanziellen Ziele fest

  • Überarbeite dein Haushaltsbudget

In dieser Lektion erfährst du, was du beachten musst, bevor du mit dem Investieren beginnst. 

Was bedeutet Investieren?

Investieren bedeutet, einen Teil seines verfügbaren Einkommens oder Ersparten in Assets wie Aktien, ETFs, Bitcoin oder Gold zu investieren. Die Idee dahinter ist, das eigene Vermögen abzusichern und idealerweise mehr rauszubekommen, als man reingesteckt hat.

Du entscheidest selbst, auf welche Art und welche Geldbeträge du anlegen möchtest. Bevor du beginnst, dein Geld anzulegen, solltest du jedoch ein paar Dinge beachten.

Wer kann Geld anlegen? 

Grundsätzlich können alle Personen, die ein Bankkonto besitzen, Geld anlegen. Die meisten Handelsplattformen verlangen aber zum Beispiel ein Mindestalter von 18 Jahren, um die Legitimationsanforderungen (“KYC”, “Know Your Customer”) zu erfüllen. Falls du unter 18 bist, benötigst du in den meisten Ländern die Erlaubnis deiner Eltern, um Geld anlegen zu dürfen. 

Man ist aber auch niemals “zu alt” um Geld anzulegen. Solange du mit deinen Anlagen klug und besonnen vorgehst und genügend Geld in deinem Notfallfonds aufbewahrst, kannst du immer noch gewinnbringende Einkünfte aus Geldanlagen erzielen. Auf welche Art du Geld anlegst, ist auch von deinem Alter und deiner finanziellen Situation abhängig. Lies diesen Artikel und erfahre mehr.

Erstelle dein eigenes Budget

Für unerfahrene Anleger gilt die allgemeine Faustregel, nur so viel Geld anzulegen, wie du bereit bist im schlimmsten Fall zu verlieren. Das heißt: investiere nicht jeden einzelnen Cent deiner Ersparnisse in Geldanlagen in der Hoffnung, dass du vielleicht sofort eine Rendite erzielst. Ganz im Gegenteil - du solltest beim Geld anlegen niemals deine finanzielle Zukunft aufs Spiel setzen.

Als erstes ist es empfehlenswert, ein eigenes Budget zu erstellen, aus dem deine Vermögenswerte und deine Verbindlichkeiten ersichtlich sind – also, wie viel Geld du regelmäßig einnimmst und ausgibst. Nachdem du dein verfügbares Einkommen - das Geld, das nach der Bezahlung von Rechnungen und Notwendigkeiten übrig bleibt - berechnet hast, kannst du überlegen, wie viel du von dieser Summe anlegen möchtest.

Ein sicherer und bewusster Umgang mit deinen Finanzen erleichtert dir erheblich den Zugang zur Geldanlage. Auch solltest du zuvor sämtliche etwaige Schulden getilgt haben. Denke daran, dass du genügend Bargeld in deiner “Notfallkassa” hast, um für unerwartete Einkommensausfälle einen Polster zu haben. Das Budget für deine persönlichen Finanzen ist die Grundlage der Einteilung deines Geldes, deines finanziellen Wohlergehens und für das Erreichen deiner finanziellen Ziele darstellt. 

Als allgemeine Faustregel gilt: lege niemals Geld an, das zu verlieren du dir nicht leisten kannst.

Recherchiere, bevor du Geld anlegst

Nimm dir vor dem Abschluss einer Geldanlage genügend Zeit, um deine Finanzen zu prüfen und festzulegen, wie viel deines Einkommens dir für Investitionen zur Verfügung steht und welche Anlageformen sich am besten für deine persönlichen Bedürfnisse eignen.

Hier sind einige Dinge, die du recherchieren und dir überlegen solltest: 

In welche Art von Anlageklasse möchte ich investieren?

Es gibt verschiedene Arten von Anlageklassen. Zu den beliebtesten zählen zum Beispiel Aktien, Anleihen, Immobilien und digitale Assets wie Kryptowährungen. Es ist empfehlenswert, bei deinen Recherchen ein allgemeines Verständnis für alle Anlageklassen zu entwickeln, in die du investieren möchtest. So sind Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum auch bei vielen Einsteigern, die mit digitalen Assets starten wollen, beliebt. Beschäftige dich mit den verschiedenen Anlageklassen, lerne, welche Dinge den Preis eines Assets bestimmen und vor allem, wie du dein Vermögen sicher verwahren kannst. Definiere für dich, wie viel Risiko du bei deiner Anlage eingehen willst, was uns zum nächsten Thema bringt: Risiko. 

Wie stehe ich zum Investmentrisiko? 

Deine Einstellung zum Risiko hängt von deiner persönlichen Situation ab. Junge Menschen können zum Beispiel eher in Assets mit höherem Risiko investieren, als Personen, die kurz vor ihrem Pensionsantritt stehen und das Geld aus ihren Anlagen für die Rente brauchen. Welches Risiko du eingehen willst, hängt von vielen weiteren Faktoren ab und es gibt hier keine Einheitsregel. In Lektion 17 liest du noch mehr über die Risiken beim Investieren. 

Wie viel Geld soll ich anlegen?

Das hängt ganz von dir und deinem Einkommen ab. Du musst nicht gleich dein ganzes Geld auf einmal anlegen, sondern kannst auch einen Sparplan erstellen und so vom sogenannten Cost-Average-Effekt profitieren. Dabei investierst du monatlich kleine Beträge in ein Asset deiner Wahl, um langfristig einen Gewinn zu erwirtschaften. Ein solcher Sparplan eignet sich für Anleger, die die Auswirkungen von Preisschwankungen am Markt mindern wollen.

Nimm dir vor dem Abschluss eines Investments genügend Zeit, um deine Finanzen, Assets und Verbindlichkeiten zu prüfen und festzulegen, wie viel deines (verfügbaren) Einkommens oder deines Ersparten du anlegen kannst. 

 
 
 
 

Neu auf Bitpanda? Erstelle dein Bitpanda Konto

Hier registrieren

WEITERFÜHRENDE LITERATUR

BÜCHER

  • Bogle, John - The Little Book of Common Sense Investing

  • Buffett, Warren E. - The Intelligent Investor

  • Kidd, Siam -- The Crypto Book: How to Invest Safely in Bitcoin and Other Cryptocurrencies

  • Kühn, Stefanie - Handbuch Geldanlage: Aktien, Fonds, Anleihen, Festgeld, Gold und Co.

Aktien für Anfänger - 7 Dinge, die du wissen solltest!

Inflations-Alarm: So retten Sie Ihr Erspartes

Geld anlegen für Einsteiger: Die 7 wichtigsten Grundsätze

Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf von digitalen Assets dar.

Dieser Artikel dient nur zu allgemeinen Informationszwecken und es wird weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Zusicherung oder Garantie bezüglich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gegeben und es sollte kein Vertrauen in die Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gesetzt werden.

Einige Aussagen in diesem Artikel können Zukunftserwartungen enthalten, die auf unseren gegenwärtigen Ansichten und Annahmen beruhen und Unsicherheiten beinhalten, die zu tatsächlichen Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen führen können, die von diesen Aussagen abweichen.
Weder die Bitpanda GmbH noch eine ihrer Tochtergesellschaften, Berater oder Vertreter können für diesen Artikel in irgendeiner Weise haftbar gemacht werden.

Bitte beachte, dass eine Investition in digitale Assets zusätzlich zu den oben beschriebenen möglichen Erfolgen auch Risiken birgt.