Experten
Lektion 21
5 min

Was sind börsengehandelte Kryptoprodukte (ETN)?

Du hast vielleicht schon von ETPs, ETFs, ETCs und ETNs gehört, aber worum genau handelt es sich bei diesen Finanzinstrumenten? Und wie können sie genutzt werden, um in Vermögenswerte wie Kryptowährungen zu investieren? In dieser Lektion beleuchten wir einige der Hauptunterschiede zwischen den vier Instrumenten.

  • Börsengehandelte Krypto-Wertpapiere (Cryptocurrency Exchange Traded Notes, kurz: ETN) bieten allen Anlegern Zugang zu Kryptowährungen und mindern gleichzeitig Risiken wie Wallet-Hacks und Lagerungsprobleme, die mit diesen Vermögenswerten verbunden sein können.

  • ETNs werden in einer Anlegern vertrauten Umgebung wie zum Beispiel auf Handelsplattformen von Börsen getradet

  • Anleger investieren über Broker oder reguläre Banken in ETNs 

In dieser Lektion erfährst du, wie Kryptowährungen über Börsen gehandelt werden können.

Immer mehr Anleger erachten Kryptowährungen als einen wesentlichen Bestandteil eines gut diversifizierten Portfolios. Mit der fortschreitenden Verbreitung von Kryptowährungen benötigen Anleger aber zusehends weitere Möglichkeiten, um in diese Anlageklasse zu investieren. Börsengehandelte Produkte wie ETFs sind seit Jahrzehnten etablierte Instrumente in der Finanzbranche. 

Die Strukturen börsengehandelter Produkte, die traditionell zur Absicherung von Vermögenswerten wie Metallen und Rohstoffen verwendet werden, können nun auch genutzt werden, um Kryptowährungen als börsengehandelte Wertpapiere anzubieten. Somit haben Anleger die Möglichkeit, im Rahmen einer etablierten und ihnen vertrauten Infrastruktur, wie zum Beispiel über einen Broker oder über eine Bank, in Kryptowährungen zu investieren.  

Mit ETNs in Kryptowährungen investieren

Kryptowährungen werden in der Regel an speziellen Kryptobörsen und -plattformen gehandelt, wobei die Assets in einer Wallet auf der Plattform gehalten oder in die private Krypto-Wallet des Anlegers übertragen werden. Auch traditionelle Anleger möchten in Kryptowährungen investieren, hegen aber womöglich Bedenken über einhergehende Risiken, was Kryptobörsen, Wallets und die Lagerung digitaler Vermögenswerte betrifft.

Börsengehandelte Krypto-Wertpapiere (Cryptocurrency Exchange Traded Notes, kurz: ETN) sind börsengehandelte Wertpapiere für die Investition in Kryptowährungen. Sie bieten Anlegern eine Alternative, um in Kryptowährungen zu investieren und dabei gleichzeitig Risiken wie Wallet-Hacks und Lagerungsproblemen, die mit den Assets verbunden sein können, zu mindern. ETNs werden in einer Anlegern vertrauten Umgebung gehandelt und bieten das gleiche Maß an Transparenz und Liquidität wie jedes andere börsengehandelte Produkt. Die "physische" Kryptowährung, die dem Produkt zugrunde liegt, wird von beauftragten regulierten Fachleuten sicher aufbewahrt.

Die Strukturen börsengehandelter Produkte, die traditionell zur Absicherung von Vermögenswerten wie Metallen und Rohstoffen verwendet werden, können nun auch genutzt werden, um Kryptowährungen als börsengehandelte Wertpapiere anzubieten. 

Was bedeuten die Begriffe ETP, ETF, ETC und ETN?

Die Abkürzungen ETP, ETF, ETC und ETN werden im Bereich der börsengehandelten Produkte oft synonym verwendet, aber es handelt sich um grundlegend unterschiedliche Produkte. Schauen wir sie uns einmal genauer an.

ETP (exchange-traded product)

Die Buchstaben ETP sind die Abkürzung für "Exchange Traded Product" (dt. “börsengehandeltes Produkt”) und bilden den Oberbegriff für alle folgenden Kategorien. Im Grunde genommen kann jedes börsengehandelte Wertpapier, das den Wert eines anderen Basiswerts nachbildet, als ETP bezeichnet werden. Das Konzept besteht schon seit mehreren Jahrzehnten, wobei die ersten Gold-ETCs bereits 2003 gehandelt wurden.

ETF (exchange-traded fund)

Wie du in Lektion 21 der Bitpanda Academy über Finanzfragen gelernt hast, bilden börsengehandelte Fonds (ETF) die größte und bekannteste Kategorie börsengehandelter Produkte. Seit der Ausgabe des ersten modernen ETFs in den 1990er Jahren werden ETFs immer beliebter und gehören weltweit zu den gefragtesten Anlageformen bei Privatanlegern.

ETFs investieren größtenteils passiv, das heißt, sie setzen eine Anlagestrategie automatisch und ohne die Hilfe eines Portfoliomanagers auf der Grundlage einer Reihe von vordefinierten Regeln um. Wie bei klassischen Investmentfonds gilt ein Anteil in einem ETF als Eigenkapital und Anleger sind Anteilseigner.

ETC (exchange-traded commodity)

Ein ETC (“Exchange Traded Commodity”, dt. börsengehandelter Rohstoff) bietet Anlegern die Möglichkeit zur Investition in Rohstoffen wie Waren, Metallen und Vieh. 

 

Neu auf Bitpanda? Erstelle dein Bitpanda Konto

Hier registrieren

ETN (exchange-traded notes)

ETN ist die Abkürzung für “Exchange Traded Note” (dt. börsengehandelte Wertpapiere). ETNs sind auch börsengehandelte Produkte, jedoch mit einer etwas anderen rechtlichen Struktur. Anstelle von Eigenkapital im Fonds stellt jede gehandelte ETN-Note eine Verpflichtung einer juristischen Person dar, die den Basiswert als Sicherheit hält. Es handelt sich effektiv um Schuldverschreibungen. 

Aufgrund ihrer Struktur bilden ETNs den Wert eines Basiswerts genau ab. Sie ermöglichen Anlegern durch das Nutzen einer regulierten Börse das Investieren in Vermögenswerte, die keine regulierten Wertpapiere darstellen. Bei solchen Vermögenswerten kann es sich um Edelmetalle wie Gold, Silber oder Palladium, oder – in unserem Fall – Kryptowährungen handeln.

Trotz der hohen Volatilität von Kryptowährungen steigt das Interesse an Investitionen in Krypto zur Portfoliodiversifizierung, da einige Coins in den letzten Jahren eine bessere Performance als viele andere Vermögenswerte geboten haben.

Ein Kryptowährungs-ETN ist eine Art von ETN, der zu 100% durch einen (oder mehrere) Krypto-Vermögenswert(e) abgesichert ist und einen Anspruch auf einen festen Betrag des Basiswerts/der Basiswerte darstellt. Durch die Investition über einen ETN, der Kryptowährungen abbildet, können Anleger über ihre regulären Broker oder Banken ein Engagement in physische Kryptowährungen eingehen. Außerdem bieten sie eine zusätzliche Liquiditätsschicht.

Ein möglicher Nachteil des Besitzes von ETNs ist, dass Anleger weniger Kontrolle über ihren Vermögenswert haben. Deshalb ist es wichtig, dass du dich informierst, um sicherzustellen, dass du deine ETNs ausschließlich von Unternehmen mit einem tadellosen Ruf unter Einhaltung etablierter Sicherheitsverfahren und -maßnahmen erwirbst.

Obwohl ETNs jährliche Gebühren erheben, ist das Halten von Kryptowährungen in einer persönlichen Wallet aufgrund von Transaktions- und Netzwerkgebühren, einschließlich der mit der Sicherung einer persönlichen Wallet verbundenen Verwahrungsgebühren, mit ähnlichen Kosten verbunden. ETNs können auch, wenn äußerst selten, unter Abweichungen (Tracking Errors) leiden, da ihre Preise sowohl durch den zugrunde liegenden Vermögenswert als auch durch die Mechanismen von Angebot und Nachfrage bestimmt werden. 

In der nächsten Lektion lernst du über das Trading von Krypto mithilfe von Candlesticks.

Dieser Artikel stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf von digitalen Assets dar.

Dieser Artikel dient nur zu allgemeinen Informationszwecken und es wird weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Zusicherung oder Garantie bezüglich der Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gegeben und es sollte kein Vertrauen in die Fairness, Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit dieses Artikels oder der darin enthaltenen Meinungen gesetzt werden.

Einige Aussagen in diesem Artikel können Zukunftserwartungen enthalten, die auf unseren gegenwärtigen Ansichten und Annahmen beruhen und Unsicherheiten beinhalten, die zu tatsächlichen Ergebnissen, Leistungen oder Ereignissen führen können, die von diesen Aussagen abweichen.
Weder die Bitpanda GmbH noch eine ihrer Tochtergesellschaften, Berater oder Vertreter können für diesen Artikel in irgendeiner Weise haftbar gemacht werden.

Bitte beachte, dass eine Investition in digitale Assets zusätzlich zu den oben beschriebenen möglichen Erfolgen auch Risiken birgt.